Inhalt
Datum: 18.03.2022

Änderungen bei den festen Corona-Impfstellen

Umzug in Ratingen, Haan schließt

KREIS METTMANN. Bei den festen Impfstellen des Kreises in den kreisangehörigen Städten ergeben sich einige Änderungen:
Zunächst werden aufgrund der erheblich gesunkenen Impf-Nachfrage die Öffnungstage in der kommenden Woche reduziert. Geimpft wird in der Regel noch an zwei Tagen in der Woche, in Mettmann wie gehabt an einem Tag. Zusätzliche mobile Impfaktionen wird es auch weiterhin geben.

Erkrath öffnet weiter wie gewohnt von Montag bis Freitag. Am Sonntag, 20. März, öffnet das "Impfzentrum" in Erkrath außerdem von 15 bis 18 Uhr speziell für Novavax-Impfungen.

Die Impfstelle in Ratingen ist umgezogen: Ab sofort befindet sich die Impfstelle des Kreises nicht mehr in der Düsseldorfer Straße, sondern in der Mülheimer Straße 6.

In Haan wird es am Montag und Dienstag keine Impfungen mehr in der ehemaligen Landesfinanzschule geben, die letzten Impfungen dort finden am jetzigen Sonntag (20. März) statt. Danach wird die Impfstelle zur Probeentnahmestelle umgewandelt. Für die am Sonntag, 27. März, vorgesehenen Impfungen (auch Kinder) wird ersatzweise eine mobile Impfeinheit auf dem Haaner Marktplatz Station machen (11 bis 16 Uhr).

Da das PCR-Testaufkommen insbesondere in der Probeentnahmestelle des Kreises in Hilden ungebrochen hoch ist und der erst kürzlich in Betrieb genommene Standort an der Beckersheide schon bald an die Stadt zurückgegeben werden muss, soll der Testbetrieb auf Haan und Langenfeld verteilt werden. In Haan öffnet die Probeentnahmestelle bereits ab Mittwoch (23. März), der Standort in Langenfeld wird voraussichtlich Anfang April an den Start gehen können.

Alle weiteren Informationen rund um die Impfangebote und Probeentnahmestellen des Kreises mit Standorten und Terminen sind unter www.kreis-mettmann-corona.de  abrufbar.