Inhalt
Datum: 15.05.2021

Corona-Virus: 1.345 Infizierte, 21.052 Genesene, Inzidenz 145,2

Der Sachstand am Samstag

KREIS METTMANN. Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Samstag kreisweit 1.345 Infizierte erfasst, davon in Erkrath 99, in Haan 64, in Heiligenhaus 79, in Hilden 129, in Langenfeld 173, in Mettmann 80, in Monheim 139, in Ratingen 235, in Velbert 298 und in Wülfrath 49.

Der vergleichsweise hohe Anstieg bei den Neuinfektionen in Langenfeld (28) ist etwa zur Hälfte auf ein Ausbruchsgeschehen in einer Flüchtlingsunterkunft zurückzuführen.

21.052 Personen gelten inzwischen als genesen.

Da die Kassenärztliche Vereinigung am Freitag keine Impfzahlen veröffentlicht hat, wurden heute nur die am Freitagabend aus dem Impfzentrum gemeldeten Impfungen hinzuaddiert, d.h. es fehlen die Impfungen in den Arztpraxen. Demnach wurden im Kreis Mettmann bislang insgesamt 192.815 Impfungen verabreicht, davon 152.026 Erstimpfungen und 40.789 Zweitimpfungen.

Todesfälle sind nicht zu vermelden. Verstorbene zählt der Kreis damit nach wie vor bislang insgesamt 728.

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 145,2.