Inhalt
Datum: 26.09.2021

Corona-Virus: 1001 Infizierte, 26.638 Genesene, Inzidenz 47,1

Der Sachstand am Sonntag

KREIS METTMANN. Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Sonntag kreisweit 1001 Infizierte erfasst, davon in Erkrath 118, in Haan 48, in Heiligenhaus 45, in Hilden 109, in Langenfeld 70, in Mettmann 51, in Monheim 82, in Ratingen 281, in Velbert 161 und in Wülfrath 36.

Verstorbene sind nicht zu vermelden. Verstorbene zählt der Kreis bislang insgesamt 774.

Da die Kassenärztliche Vereinigung gestern keine Impfzahlen veröffentlicht hat, wurden nur die Impfungen im Impfzentrum und die mobilen Impfungen hinzuaddiert. Demnach sind im Kreis Mettmann bislang 313.804 Menschen im Kreis Mettmann einmal geimpft und 293.192 voll geimpft.


26.638 Personen gelten als genesen.

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 47,1. Faktisch muss allerdings davon ausgegangen werden, dass die Inzidenz höher liegt, da die Fallzahlen von gestern aufgrund eines technischen Problems nicht an das Landeszentrum Gesundheit übermittelt werden konnten. Es handelt sich dabei um ein landesweites Problem außerhalb der EDV des Kreises, welches nach einem Update bei SORMAS entstanden ist. Die Kreisverwaltung hat den Fehler bereits mehrfach gemeldet. Die zuständige Firma arbeitet mit Hochdruck an der Fehlerbehebung. Das Gesundheitsamt geht von einer aktuellen Inzidenz von circa 90 aus.