Inhalt

Ich hatte Kontakt zu einer infizierten Person

Informationen für Personen mit Kontakt zu einer positiv getesteten Person 

Einordnung des Kontaktfalls

Personen, die in der infektiösen Periode Kontakt mit einer positiv getesteten Person („Quellfall“) hatten, werden als „Kontaktperson“ bezeichnet.

Im Folgenden wird beschrieben, wie sich die infektiöse Periode bemisst, wenn ein Quellfall symptomatisch bzw. asymptomatisch ist.

Symptomatischer Quellfall:
Die infektiöse Periode besteht ab dem 2. Tag vor Auftreten der ersten Symptome bis mindestens 14 Tage nach Symptombeginn.

Asymptomatischer Quellfall: 
Die infektiöse Periode besteht ab dem 2. Tag vor der Probeentnahme der positiven Testung bis mindestens 14 Tage nach Probeentnahme.


Kontaktpersonen mit erhöhtem Infektionsrisiko

Wurden Sie von einer infizierten Person oder einer anderen Quelle auf ein mögliches Ansteckungsrisiko hingewiesen? Dann beachten Sie bitte den folgenden Leitfaden und Anweisungen.


Eine detaillierte Information zur Definition von Kontaktpersonen finden Sie auf den Internetseiten des Robert-Koch-Instituts.

Informationen zur Absonderung

Kontaktpersonen mit erhöhtem Infektionsrisiko gelten als ansteckungsverdächtig und sollen für 5 Tage engen Kontakt vermeiden und wenn möglich im Homeoffice arbeiten.

Ein Selbstmonitoring (Körpertemperatur, Symptome) und das Tragen mindestens einer medizinischen Maske bei Kontakt zu anderen Personen bis zum 14. Tag nach der letzten Exposition zu dem SARS-CoV-2-Fall wird dringend empfohlen. Entwickelt die Kontaktperson Symptome, so muss sie sich sofort in Selbstisolierung begeben und zeitnah eine Testung mindestens mittels Schnelltests veranlassen.

Mehr Informationen zur Quarantäne erhalten Sie unter Was bedeutet Quarantäne.


Weitere relevante Seiten:


30.03.2021