Inhalt

Ich hatte Kontakt zu einer infizierten Person

Informationen für Personen mit Kontakt zu einer positiv getesteten Person 

Einordnung des Kontaktfalls

Personen, die in der infektiösen Periode Kontakt mit einer positiv getesteten Person („Quellfall“) hatten, werden als „Kontaktperson“ bezeichnet.

Im Folgenden wird beschrieben, wie sich die infektiöse Periode bemisst, wenn ein Quellfall symptomatisch bzw. asymptomatisch ist.

Symptomatischer Quellfall: Die infektiöse Periode besteht ab dem 2. Tag vor Auftreten der ersten Symptome bis mindestens 14 Tage nach Symptombeginn.

Asymptomatischer Quellfall: Die infektiöse Periode besteht ab dem 2. Tag vor der Probeentnahme der positiven Testung bis mindestens 14 Tage nach Probeentnahme.

Kontaktpersonen mit erhöhtem Infektionsrisiko

Wurden Sie von einer infizierten Person oder einer anderen Quelle auf ein mögliches Ansteckungsrisiko außerhalb Ihres Haushalts hingewiesen? Dann beachten Sie bitte den folgenden Leitfaden und Anweisungen.

Eine detaillierte Information zur Definition von Kontaktpersonen finden Sie auf den Internetseiten des Robert-Koch-Instituts.

Meldung an das Gesundheitsamt
  • Als Kontaktperson zu einer mit dem Corona-Virus infizierten Person sind Sie verpflichtet, sich unter folgendem Link zu registrieren: Corona-Selbstmeldeformular für Kontaktpersonen
  • Das genannte Formular ist umgehend binnen 24 Stunden vollständig auszufüllen. Bei fehlender Mitwirkung binnen der oben genannten Frist müssen Sie damit rechnen, dass Vollstreckungsmaßnahmen gegen Sie eingeleitet werden bzw. ein Zwangsgeld in empfindlicher Höhe festgesetzt wird.
  • Ihre Verpflichtung zur Auskunft folgt aus § 16 Infektionsschutzgesetz.
Informationen zur Quarantäne und Absonderung

Kontaktpersonen außerhalb des Haushalts mit erhötem Infektionsrisiko gelten als ansteckungsverdächtig und sollen sich für 10 Tage nach dem Kontakt bestmöglich absondern und Kontakte vermeiden.

Mehr Informationen zur Quarantäne erhalten Sie unter Was bedeutet Quarantäne.

Ausnahmen von der Quarantäne oder Absonderung

Folgende Kontaktpersonen müssen gemäß § 16 Absatz 1 Corona-Test-und-Quarantäneverordnung nicht in Quarantäne oder Absonderung:

  • Personen mit einer Auffrischungsimpfung (Boosterimpfung) mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff
  • Geimpfte genesene Personen (also Personen, die eine mittels PCR-Test nachgewiesene Infektion - weniger als 6 Monate zurückliegend - hatten und davor oder danach mindestens eine Impfung erhalten haben)
  • Geimpfte Personen (also Personen mit einer zweimaligen Impfung, bei denen die zweite Impfung mehr als 14, aber weniger als 90 Tage zurückliegt)
  • Genesene Personen (also Personen, bei denen der die Infektion bestätigende PCR-Test mehr als 27, aber weniger als 90 Tage zurückliegt

Wer als geimpft oder genesen gilt, erfahren Sie unter Erleichterungen für Geimpfte und Genesene.

Nutzen Sie für das Einreichen der entsprechenden Nachweise bitte: Corona-Uploadformular.

Testungen während der Quarantäne / Absonderung
  • Als Kontaktperson haben Sie grundsätzlich Anspruch auf zwei PCR-Testungen. Eine Bescheinigung zur Testmöglichkeit erhalten Sie, sobald uns Informationen über Ihren Sachverhalt vorliegen.
  • Der erste Test sollte so früh wie möglich erfolgen. Zum Ausschluss einer Infektion wird zudem eine Testung an Tag 10 nach dem positiven Testergebnis des Indexfalls dringend empfohlen.
  • Suchen Sie dazu bitte einer der vom Kreis Mettmann betriebenen Teststellen in Hilden, Ratingen oder Velbert auf.
  • Falls Sie keine Möglichkeit haben sollten, mit einem Pkw zur Teststelle zu fahren, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, damit wir gegebenenfalls einen Fahrdienst für Sie organisieren können.
  • Bei einem positiven Testergebnis ist die Quarantäne unmittelbar nach § 14 Absatz 3 der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung NRW aufzunehmen. Mehr dazu erfahren Sie unter Positiver PCR-Test?
Beendigung der Quarantäne / Absonderung
  • Es erfolgt hierzu unsererseits kein gesonderter Anruf
  • Die Quarantäne / Absonderung kann bei Symptomfreiheit nach Ablauf der zehntägigen Quarantäne / Absonderung beendet werden.
Verkürzung der Quarantäne

Die Quarantäne kann bei Symptomfreiheit und negativer Schlusstestung vorzeitig beendet werden. Mehr dazu und wie Sie dem Gesundheitsamt die Schlusstestung anzeigen erfahren Sie unter Freitestung.

Unterbrechung der Quarantäne
  • Sie dürfen die Quarantäne zur Durchführung eines Testes auf Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus (inklusive der erforderlichen Hin- und Rückfahrt) verlassen.
  • Ein Verlassen der Wohnung ist selbstverständlich auch erlaubt, wenn dies zum Schutz von Leib und Leben zwingend erforderlich ist (beispielsweise bei einem Hausbrand, bei einem akuten medizinischen Notfall oder einer wesentlichen Verschlechterung der Corona-Symptomatik).
Nachweise einreichen

Das Formular zum Upload von Testergebnissen, Genesenen- oder Impfnachweisen sowie sonstiger relevanter Dokumente finden Sie unter folgendem Link: Corona-Uploadformular

Bescheinigung Ihrer Quarantäne

Zwecks Bescheinigung der als Kontaktperson im Sinne des § 16 Corona-Test-und-Quarantäneverordnung NRW abgeleisteten Quarantäne ist die durch die zuständige Ordnungsbehörde erlassene Ordnungsverfügung ausreichend.

Zusätzlich erhalten Sie hier ein Flussdiagramm zum Ablauf bei einem positiven Testergebnis. 

Informationen für Haushaltsangehörige einer positiv getesteten Person

Personen, die mit einer durch PCR-Test oder Coronaschnelltest positiv getesteten Person in einer häuslichen Gemeinschaft leben, müssen folgendes beachten:

Quarantänepflicht

Sie sind verpflichtet, sich unverzüglich nach Bekanntwerden des positiven Testergebnisses des Haushaltsmitglieds ebenfalls in Quarantäne zu begeben (§ 15 Absatz 1 Corona-Test-und-Quarantäneverordnung NRW).

Mehr Informationen zur Quarantäne erhalten Sie unter Was bedeutet Quarantäne?.

Ausnahmen von der Quarantänepflicht

Gemäß § 15 Absatz 1 Test-und-Quarantäneverordnung NRW müssen folgende Kontaktpersonen nicht in Quarantäne:

  • Personen mit einer Auffrischungsimpfung (Boosterimpfung) mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff
  • Geimpfte genesene Personen (also Personen, die eine mittels PCR-Test nachgewiesene Infektion hatten und davor oder danach mindestens eine Impfung erhalten haben, nicht länger als 90 Tage)
  • Geimpfte Personen (also Personen mit einer zweimaligen Impfung, bei denen die zweite Impfung mehr als 14, aber weniger als 90 Tage zurückliegt)
  • Genesene Personen (also Personen, bei denen der die Infektion bestätigende PCR-Test mehr als 27, aber weniger als 90 Tage zurückliegt) 

Nutzen Sie für das Einreichen der entsprechenden Nachweise bitte: Corona-Uploadformular.

Unabhängig von der Ausnahme wird eine Kontaktreduzierung, ein Selbstmonitoring (Körpertemperatur, Symptome) und das Tragen mindestens einer medizinischen Maske bei Kontakt zu anderen Personen bis zum 14. Tag nach der letzten Exposition zu dem SARS-CoV-2-Fall empfohlen. Entwickelt die von der Quarantäne ausgenommene haushaltsangehörige Person Symptome, so muss sie sich sofort in Selbstisolierung begeben und eine zeitnahe PCR-Testung veranlassen

Testungen während der Quarantäne
  • Als Kontaktperson haben Sie gemäß § 2 Testverordnung Bund Anspruch auf zwei PCR-Testungen innerhalb von 21 Tagen nach letztem Kontakt zur infizierten Person. Eine Bescheinigung zur Testmöglichkeit erhalten Sie, sobald uns Informationen über Ihren Sachverhalt vorliegen. 
  • Der erste Test sollte so früh wie möglich erfolgen. Zum Ausschluss einer Infektion wird zudem eine Testung an Tag 10 nach dem positiven Testergebnis des Indexfalls dringend empfohlen.
  • Suchen Sie dazu bitte einer der vom Kreis Mettmann betriebenen Teststellen in Hilden, Ratingen oder Velbert auf
  • Falls Sie keine Möglichkeit haben sollten, mit einem Pkw zur Teststelle zu fahren, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, damit wir gegebenenfalls einen Fahrdienst für Sie organisieren können. 
  • Bei einem positiven Testergebnis ist die Quarantäne unmittelbar nach § 14 Absatz 3 der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung NRW aufzunehmen. Mehr dazu erfahren Sie unter Positiver PCR-Test?
Unterbrechung der Quarantäne
  • Unterbrechen dürfen Sie die Quarantäne zur Durchführung eines Testes auf Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus, inklusive der erforderlichen Hin- und Rückfahrt (§ 16 Absatz 2 der Test-und-Quarantäneverordnung NRW). Ihre Quarantäne endet allerdings nicht mit dem Vorliegen eines negativen Testergebnisses. Eine Verkürzung ist aufgrund des weiterhin bestehenden Ansteckungsverdachts nicht möglich.
  • Ein Verlassen der Wohnung ist selbstverständlich auch erlaubt, wenn dies zum Schutz von Leib und Leben zwingend erforderlich ist (beispielsweise bei einem Hausbrand, bei einem akuten medizinischen Notfall oder einer wesentlichen Verschlechterung der Corona-Symptomatik).
  • Sollte das Aufsuchen eines Arztes/einer Ärztin erforderlich sein, ist das zuständige Gesundheitsamt vorab darüber zu informieren.
Beendigung der Quarantäne
  • Es erfolgt hierzu unsererseits kein gesonderter Anruf
  • Die Quarantäne endet nach 10 Tagen, gerechnet ab Symptombeginn oder der Testung des positiv getesteten Haushaltsmitglieds (Primärfall), wenn keine Krankheitssymptome vorliegen beziehungsweise während der Quarantäne auftreten.
  • Die Quarantäne endet außerdem, wenn das positive Testergebnis des Primärfalls auf einem Coronaschnelltest beruht und der nach dem positiven Coronaschnelltest vorgenommene PCR-Test ein negatives Ergebnis aufweist.
Verkürzung der Quarantäne

Die Quarantäne kann bei Symptomfreiheit und negativer Schlusstestung bereits vorzeitig beendet werden. Mehr dazu und wie Sie dem Gesundheitsamt die Schlusstestung anzeigen erfahren Sie unter Freitestung.

Nachweise

Das Formular zum Upload von Testergebnissen, Genesenen- oder Impfnachweisen sowie sonstiger relevanter Dokumente finden Sie unter folgendem Link: Corona-Uploadformular

Bescheinigungen
  • Für eine Bescheinigung über die Isolation genügt gemäß § 14 Absatz 3 Corona-Test-und-Quarantäneverordnung NRW die Vorlage des positiven Testnachweises zwecks Anspruch auf Lohnfortzahlung (§ 56 Infektionsschutzgesetz). Es bedarf keiner gesonderten Bescheinigung über die Isolation durch die Behörde. Haushaltsangehörige können den Anspruch nach Vorlage des Testergebnisses des Primärfalls im Haushalt sowie des Nachweises auf gemeinsamen Wohnsitz geltend machen.
Zusätzlich erhalten Sie hier ein Flussdiagramm zur Quarantäne von Haushaltsangehörigen.